post
diwokiel-Holstein-Scouting-Turnier

Holstein Kiel goes eSports – #diwokiel als Kooperationspartner

Holstein Kiel ist als Gründungsmitglied der Tag Heuer Virtual Bundesliga Club Championship dabei: Eine grandiose Nachricht für alle Freund*innen des eSports und Fifa 19, auch weit über Kiels Stadtgrenzen hinaus! In diesem Blogbeitrag findet ihr ein kurzes Recap des ‚Digitale Woche Kiel Scouting Turnier‘, das am 01.12.2018 im Big Betty Truck von ECL Gaming direkt vor dem Holstein-Stadion ausgetragen wurde.

eSports-Nachwuchs aus Kiel und Schleswig-Holstein gesucht

diwokiel-Holstein-Scouting-Teilnehmer

Alle Teilnehmer*innen am Morgen des diwokiel-Scouting-Turniers vor ‚Black Betty‘

Für ein Team der VBL benötigt es mindestens zwei und maximal vier Spieler*innen. Neben zwei Profis wird Holsteins Fifa-Team mit zwei Nachwuchsgamer*innen besetzt sein, die im Rahmen des ‚Digitale Woche Kiel Scouting Turniers‘ gesichtet werden sollten. Im Gegensatz zu anderen deutschen Vereinen, die teilweise international scouten, verfolgt Holstein hier einen anderen Ansatz:  Der Nachwuchs soll aus der Region rekrutiert werden. So konnten sich in der Woche vorm Turnier Spieler*innen aus ganz Schleswig-Holstein bewerben, um am ersten Adventssamstag unter den 64 Turnierteilnehmer*innen zu sein. Insgesamt gingen über 200 Bewerbungen ein, was für diese sehr kurze Bewerbungsphase absolut bemerkenswert ist! Dementsprechend groß war die Vorfreude auf das Event, das direkt vor dem Holstein-Stadion platziert wurde – Einen besseren Ort hätte man für dieses Format natürlich nicht wählen können.

Big Betty Truck als Stage

Bereits bei Ankunft am Stadion wurde klar, dass man sich seitens Holstein Kiel trotz der kurzen Planungsphase absolut nicht lumpen ließ. Ein beeindruckendes Setting wurde aufgefahren: Im Zentrum stand der Big Betty Truck von ECL Gaming, der extra für dieses Event nach Kiel gefahren wurde. Im Truck wurden die Spiele der 64 Teilnehmer*innen ausgetragen, im nebenan aufgestellten VIP-Zelt übertragen, die Organisation abgewickelt und die Teilnehmer*innen in der Players Area mit Speis und Trank versorgt. Natürlich wurde auch online gestreamt, bei Twitch konnte man dem Spektakel auf dem Kanal von FamousLP91 beiwohnen. Ein Proficoach beobachtete alle Partien live vor Ort, ebenso wurden alle Spiele aufgezeichnet, um diese im Nachhinein noch analysieren zu können.

Neben den Turnierspielen gab es Showmatches, in denen sich neben FamousLP91 auch Noah Awuku aus der (Real Life) Profimannschaft von Holstein einigen Gegner*innen stellte. Unter ihnen war auch Jana von IfGameSH, die sich trotz sehr unregelmäßigem Fifa-Training richtig gut geschlagen hat. IfGameSh, die Initiative zur Förderung der Spielebranche in Schleswig-Holstein, war den ganzen Tag mit einem Infostand in der Players Area vertreten. Alles in allem ein absolut hochprofessionelles Setting, das Holstein gemeinsam mit Fairplay Management auf die Beine gestellt hat und bei allen Beteiligten für durchgehend gute Laune und ein spektakuläres Event sorgte.

diwokiel-Holstein-Scouting

Reges Treiben im Bus – Auch der NDR hatte Fragen zum Thema eSports

eSports Made in Kiel: Mit dem Blick fürs Ganze zum Erfolg

Den ganzheitlichen Ansatz konsequent verfolgend, betonte Holstein Kiel in der Kommunikation von Anfang an, dass Platz 1 und 2 nicht zwangsläufig zur Qualifikation ins VBL-Team berechtigten, sondern aus dem gesamten Turnierfeld gesichtet wurde. Denn neben der reinen Leistung wird auch auf soziale Aspekte wie Teamfähigkeit und Fairness geachtet. Nach einem packenden Turniertag mit insgesamt 127 (!) Matches standen die Finalisten des ‚Digitale Woche Kiel Scouting Turnier‘ fest: Bennett Rohwedder setzte sich hier gegen Nils Dose durch. Beide Finalteilnehmer, und auch Platz 3 und 4, konnten sich neben der Chance aufs VBL-Team über PS4- und Xbox-Konsolen inkl. Fifa 19 freuen. In den nächsten Tagen und Wochen finden nun die Spielanalysen der Scouting-Matches statt und das Team für die VBL Club Championship wird zusammengestellt. Folgt auf jeden Fall Holstein Kiel und uns auf den relevanten Social Media Kanälen, damit ihr als Erstes erfahrt, wer in der Truppe ist.

Durch Holsteins ‚Pionierarbeit‘ in der Virtual Bundesliga und den ganzheitlichen Ansatz der ‚Störche‘ wird die Entwicklung von eSports als Innovationsthema in Kiel und Schleswig-Holstein aktiv mitgestaltet. Wir vom Digitale Woche Kiel Büro unter dem Dach der Kieler Wirtschaftsförderung sehen die Reflexion und Fähigkeiten im Umgang mit digitalen Medien als zentrale Kernkompetenzen für eine erfolgreiche Zukunftsgestaltung. Eine gesellschaftliche Integration von eSports, das Schaffen dazugehöriger Strukturen und der Dialog mit traditionellen Sportarten sind für den Standort Kiel von großer Bedeutung.  Wir drücken Holstein Kiel für die erste Saison in der VBL selbstverständlich kräftig die Daumen und freuen uns, eSports in Stadt und Region gemeinsam mit lokalen Akteuren weiter voranbringen zu können.

diwokiel-Holstein-Scouting

Die Finalisten Bennett Rohwedder und Nils Dose

Natürlich halten wir euch, liebe Leser*innen hier in unserem Blog und über Facebook, Twitter und Instagram über alle relevanten Entwicklungen hinsichtlich eSports und anderer digitaler Themen aus Kiel und Umgebung weiter auf dem Laufenden. Stay Tuned!