Let’s ask #diwokielfriends – Eisenschmidt Consulting Crew

Wir haben unsere #diwokielfriends interviewt und ihnen verschiedene Fragen über Herausforderungen bzw. digitale Lösungen der Zukunft gestellt. Die spannenden Antworten und Einschätzungen unserer friends könnt Ihr in unserer Serie „Let’s ask“ nachlesen!

Peter Schottes von „Eisenschmidt Consulting Crew“ hat durch die Arbeit im engen Kontakt mit verschiedensten Unternehmen, die er unter anderem in Projektentwicklung und Strategieplanung berät, einen ausgeprägten Blick für die Entwicklungen der zukünftigen Berufswelt.

Let’s ask Eisenschmidt Consulting Crew!

 

Digitalisierung schafft neue Berufsbilder. Welchen Beruf werden Ihre Enkel im Jahr 2050 ausüben?

„Digital Disruption Analyst. In diesem Beruf analysiert man die rein auf Algorithmen basierenden disruptiven Innovationen im Hinblick auf ihren Beitrag zu mehr Empathie und Bewusstsein in der Welt. Während die disruptiven Innovationen 2050 zu 99% durch Algorithmen vorbereitet bzw. komplett allein entwickelt und umgesetzt werden, fehlt ihnen (den Algorithmen) nach wie vor die Fähigkeit, die Wirkung der Innovation auf Menschen in allen Fällen zutreffend einzuschätzen. Da 2050 die wesentliche menschliche Aufgabe darin besteht, Empathie- und Bewusstseinsentwicklung voranzutreiben, braucht es Menschen, die solche Innovationen, die diesem Ziel zuwider laufen, verändern oder stoppen.

Dr. Peter Schottes

Geschäftsführer

Vielen Dank für den spannenden Ausblick!

Ihr möchtet mehr Informationen zu unserem diwokiel-Friends-Club? Dann schreibt uns an: partner@digitalewochekiel.de