Max & Svenja: Unsere (2x)3 Highlights der #diwokiel19

Runde 3 der 3 Highlights machen gleich 2 😉 Max und Svenja von UXMA haben uns ihre Favoriten der #diwokiel19 verraten, weshalb wir Euch heute die doppelte Event-Vorfreude servieren dürfen:

Recruiting mit Google for jobs /10.09.2019 /16 bis 17:30

Maximiliam Laufenberg (UXMA)

Von dieser Session erhoffe ich mir einen lebendigen Austausch zum neuen Service von Google und Informationen darüber, wie man diesen zielführend für das eigene Recruiting nutzen kann.

Die Polizei auf digitalen Pfaden /10.09.2019 /17:30 bis 19:00

Schon das Wortspiel „Der Smartort als Tatort“ ist Grund genug, dieser Veranstaltung beizuwohnen. Darüber hinaus bin ich sehr neugierig darauf, einen Blick hinter die Kulissen der Landespolizei bezüglich ihres Auftretens in den sozialen Medien und ihrer Möglichkeiten der digitalen Spurensicherung zu werfen.

UX Design & Data (Driven) Development – Zwei Königskinder? /12.09.2019 /17 bis 18:00

Den Vortrag meines Kollegen Christoph Eichhorn kann ich wärmstens empfehlen. Zum einen, weil Christoph sehr kurzweilig präsentiert und zum anderen, weil er ein Experte seines Fachs ist und in seiner Session einer sehr spannenden Frage nachgeht: „Wie können Daten im UX-Prozess helfen, zu den richtigen Lösungen zu kommen?“

Schüler diskutieren über die Mobilität der Zukunft /09.09.2019 /11 bis 13:00

Finde ich eine super spannende Situation, weil diese beiden Gruppen viel zu wenig Überschneidungspunkte und Austausch haben. Es ist interessant zu hören, wie Schüler*innen sich ihre Zukunft vorstellen und inwieweit diese mit den tatsächlichen Plänen in der Verkehrspolitik übereinstimmen.

Plietsches Ehrenamt – Engagement in einer digitalen Gesellschaft /10.09.2019 /17 bis 19:30

Svenja Delventhal (UXMA)

Mir gefällt der Ansatz, Digitalisierung als Chance und nicht als Bedrohung zu sehen. Deshalb sollte sie auch genutzt werden, um Menschen analog zusammen zu bringen. Ich bin gespannt, was es dazu schon alles für Ansätze und Ideen gibt.

Komplex oder kompliziert in einer digitalen Welt? 12.09.2019 /16 bis 17:30

Vieles wirkt in der digitalen Welt sehr komplex. Wie behalten die Menschen da den Überblick und entwickeln zielgerichtete Lösungen? Es interessiert mich, wie Softwareentwickler*innen dieser Herausforderung gegenüberstehen und wie sie diese wahrnehmen.

Beste Grüße und wir sehen uns auf der #diwokiel19
Max und Svenja