Digital Ocean 2018: Mit Daten zum besseren Modell – Digitalisierung in der Meeresforschung

ART:
Fachvortrag
THEMA:
Bildung & Wissenschaft
ZIELGRUPPE:
Unternehmensangehörige, Schüler*innen, Studierende, Lehrende, Wissenschaft

In Meeres- und Klimaforschung werden Computermodelle für verschiedene Zwecke eingesetzt: Zur Vorhersage von Sturmfluten, zur Abschätzung des Klimawandels und auch immer noch, um die vielfältigen und komplexen Prozesse im globalen Klimasystem besser zu verstehen. In Kiel liegt ein Schwerpunkt, z. B. im GEOMAR und im interdisziplinären Cluster „Future Ocean“, auf der Meeresforschung. Naturgemäß sind Computermodelle digitale Modelle, insofern ist die moderne Klimaforschung ohne Digitalisierung nicht mehr vorstellbar, und realistische Klimasimulationen bringen die digitale Infrastruktur immer wieder an ihre Grenzen. Im Vortrag werden diese Zusammenhänge an konkreten Beispielen dargestellt, und es wird auf die Bedeutung und die Verwendung von Daten zur Verbesserung digitaler Modelle und der Prognosen eingegangen.



Stream



Kontakt

Herr Prof. Dr. Wilhelm Hasselbring


Telefon: 0431 8804664

E-Mail: hasselbring@email.uni-kiel.de



Speaker

Prof. Dr. Thomas Slawig


Anmeldung

Anmeldung zur Veranstaltung per E-Mail:

reiner.jung@email.uni-kiel.de


Veranstaltung Teilen

WANN & WO

WANN:

Dienstag, 11.09.18 | 14:00 bis 15:00 Uhr


WO:

Seeburg

Düsternbrooker Weg 2

24105 Kiel


what3words | Addressing the world erkannt.offiziell.kräuter


EINTRITT: Kostenlos


TEILNAHME: Anmeldung per E-Mail


BARRIEREFREI: Ja


TAGS: BigData

WER

VERANSTALTER:

Universität Kiel

Christian-Albrechts-Platz 4

24098 Kiel


WEBSEITE:

www.kms.uni-kiel.de/de/news/digital-ocean-2018