Wann lösen Roboter den Pädagogen ab?

ART:
Fachvortrag
THEMA:
Bildung & Wissenschaft
ZIELGRUPPE:
Schüler*innen, Studierende, Lehrende, Bürger*innen, nur auf Einladung

Digitales Lernen und künstliche Intelligenz werden in den kommenden Jahren in vielfacher Hinsicht das Bildungssystem verändern. Je ausgeklügelter Technik und Lernsysteme werden, desto mehr können diese an Funktionen übernehmen. Wird dann ein Dozent oder Lehrer überhaupt noch von Nöten sein? Oder im Gegenteil womöglich sogar noch gefragter als heute? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der gemeinsamen Veranstaltung der IHK zu Kiel und der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein.

In einer Keynote stellt Prof. Dr. Christoph Igel vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) den aktuellen Forschungsstand sowie einige Kernthesen vor und diskutiert diese im Anschluss mit IHK-Präsident und Unternehmer Klaus-Hinrich Vater, Dr. Thomas Riecke-Baulecke, Direktor des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) und Innovationsberater Grimur Fjeldsted von der WTSH – Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein.



Kontakt

Herr Sven Donat


Telefon: 0431 3016137

E-Mail: presse@wak-sh.de



Speaker

Prof. Dr. Christoph Igel


Anmeldung

Die Teilnahme ist nur auf Einladung



Veranstaltung Teilen

WANN & WO

WANN:

Donnerstag, 13.09.18 | 16:00 bis 18:00 Uhr


WO:

Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Hans-Detlev-Prien-Straße 10

24106 Kiel


what3words | Addressing the world wege.bohrer.benutzer


RAUM: Hörsaal/Aula


ANMERKUNG: Interessierte haben die Möglichkeit auf Anfrage unter presse@wak-sh.de eine Einladung zur Veranstaltung zu erhalten.


EINTRITT: Kostenlos


TEILNAHME: auf Einladung


BARRIEREFREI: Ja


TAGS: Medienkompetenz, eLearning, eSchool

WER

VERANSTALTER:

Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Hans-Detlev-Prien-Straße 10

24106 Kiel


WEBSEITE:

www.wak-sh.de


FACEBOOK:

www.facebook.com/wirtschaftsakademie/


TWITTER:

twitter.com/Wirtschaft_SH


MITVERANSTALTER:

IHK zu Kiel