Hinterm Aktenberg geht’s weiter: Effizienter Einsatz von KI in der kommunalen Verwaltung

VERANSTALTUNGSART:
Vortrag
THEMENBEREICH:
Data & Tech
LEVEL:
Keinerlei Vorkenntnisse notwendig

Wir liefern eine Antwort auf die Frage: Was kann KI für die kommunale Verwaltung tun?

In der öffentlichen Verwaltung hat das Zusammenspiel aus Daten und KI dazu beigetragen, sowohl kapazitäre als auch kognitive Lücken zu schließen (etwa im Auskunftswesen mithilfe von Chatbots oder bei der Bekämpfung von Steuerbetrug). Dataport als IT-Dienstleister der Länder im Norden arbeitet seit 2017 daran, datengestützte Produkte für die öffentliche Verwaltung zu entwickeln und zu implementieren. Stand heute deckt die Organisation die gesamte Klaviatur der Kerntechnologien ab: Sprach-, Text- und Bilderkennung, Dialogsysteme (Chatbots), Data-Science-Anwendungen und Automatisierung bilden das Portfolio, mit dem sich zahlreiche komplexe Vorgänge erledigen lassen.
Mit data[port]ai baut Dataport aktuell einen Hub, mit dem datengestützte Projekte im Ökosystem umgesetzt werden können, also über die Grenzen der eigenen Domäne hinaus. Gerade für Kommunen eröffnen sich vielversprechende Möglichkeiten, wenn sie bspw. mit Unternehmen und Organisation aus der Region zusammenarbeiten, um neu erarbeitete Prozesse oder Dienstleistungen zu entwickeln. Wir zeigen, was möglich ist.



Anmeldung

Die Teilnahme ist offen



Speaker

Isabelle Ewald
Dataport.kommunal
Nikolai Wilckens
Dataport

Veranstaltung Teilen

WANN, WO & WIE

WANN:

Montag, 13.09.21
| 09:00 bis 10:30 Uhr


DIGITAL:

https://veranstaltungen.dataport.de/diwokiel21/livestream


EINTRITT: Kostenlos


TEILNAHME: offen


Veranstaltender

Dataport AöR

Altenholzer Str. 10-14

24161 Altenholz


www.dataport.de