Den Toten Namen geben: Das Kieler Dokument 55177

ART:
Fachvortrag
THEMA:
Bildung & Wissenschaft
ZIELGRUPPE:
offene Veranstaltung

Kiel gehörte zu den im Zweiten Weltkrieg am stärksten bombardierten Städten Deutschlands. Aus dieser Zeit findet sich im Bestand des Kieler Stadtarchivs ein Dokument mit der Nummer 55177 – es enthält eine Liste verwalteten Grauens: In den Jahren von 1940 bis 1945 haben unbekannte Autoren in eine großformatige Kladde akribisch eingetragen, wer wann durch einen der etwa 90 Luftangriffe auf Kiel zu Tode gekommen ist: Todestag, Name, Vorname, Beruf, Geburtstag, Todesort, Wohnort, Todesursache … und eine laufende Nummer.

In einem gemeinsamen Projekt haben die Arbeitsgruppe Kommunikationssysteme der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und das Kieler Stadtarchiv das Dokument 55177 digital erschlossen.

Referent ist Prof. Dr. Norbert Luttenberger,  Leiter des Instituts für Informatik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.



Anmeldung / Kontakt

Herr Stefan Vöhringer


Hermann Ehlers Akademie Kiel


Telefon: 0431 389239

E-Mail: voehringer@hermann-ehlers.de



Veranstaltung Teilen

WANN & WO

WANN:

Mittwoch, 20.09.17 | 19:00 bis 21:00 Uhr


WO:

Hermann Ehlers Akademie

Niemannsweg 78

24105 Kiel


what3words | Addressing the world differenz.vierer.daheim


RAUM: Vortragssaal


EINTRITT: Kostenlos


TEILNAHME: offen


BARRIEREFREI: Ja

WER

VERANSTALTER:

Hermann Ehlers Akademie Kiel

Niemannsweg 78

24105 Kiel


WEBSEITE:

www.hermann-ehlers.de


MITVERANSTALTER:

Arbeitsgruppe für Kommunikationssysteme des Institus für Informatik der Universität Kiel

AUF KARTE ANSEHEN