Museumsdaten als Open Data

ART:
Fachvortrag
THEMA:
Bildung & Wissenschaft
ZIELGRUPPE:
Fachpublikum, Unternehmen, Schülerinnen und Schüler, Studierende, offene Veranstaltung

Immer mehr Museen wie das British Museum, Museum Kunst und Gewerbe Hamburg, Nationalmuseum Schweden, Rijksmuseum oder auch die Stiftung Historische Museen Hamburg – Altonaer Museum stellen Digitalisate und Metadaten, sofern rechtlich möglich, unter freier Lizenz zur Verfügung. Im Vortrag werden Möglichkeiten gezeigt, wie Entwickler auf die Metadaten der Museen zugreifen und wie sie die Daten über Linked Data Prinzipien mit freien Datenbanken wie Wikidata, dem Art & Architecture Thesaurus von Getty, der Gemeinsamen Normdatei (GND) der Deutschen Nationalbibliothek und der Deutschen Digitalen Bibliothek vernetzten können. Durch dieses Vorgehen entstehen neue Inhalte für Bildung, Kultur und Wissenschaft.



Anmeldung / Kontakt

Herr Axel Vitzthum


digiCULT-Verbund eG


Telefon: 0431 90891470

E-Mail: buero@digicult-verbund.de



Veranstaltung Teilen

WANN & WO

WANN:

Montag, 18.09.17 | 17.00 bis 17.30 Uhr


WO:

KITZ - Kieler Innovations- u. Technologiezentrum

Schauenburgerstr.116

24118 Kiel


what3words | Addressing the world pferden.jetzt.blasser


EINTRITT: Kostenlos


TEILNAHME: offen


BARRIEREFREI: Ja

WER

VERANSTALTER:

digiCULT-Verbund eG

Wrangelstraße 16

24105 Kiel


WEBSEITE:

digicult-verbund.de/


AUF KARTE ANSEHEN