Paranoia, Bürgerrechte und das Internet

ART:
Fachvortrag
THEMA:
Politik & Digitaler Alltag
ZIELGRUPPE:
offene Veranstaltung

Die Debatte über das Für und Wider von Anonymisierungsdiensten, Verschlüsselung und das Internet als quasi rechtsfreien Raum reißt nicht ab. Wenn wir das Internet nutzen, hinterlassen wir digitale Spuren, die viel über uns und unsere Lebensgewohnheiten verraten. Aber diese Spuren interessieren doch niemanden … Oder vielleicht doch? Wieviel sollen andere über uns wissen? Sind wir im Internet noch freie Bürger?

In diesem Vortrag sollen zwei grundlegende Techniken – Anonymisierung und Verschlüsselung – vorgestellt und ihre Bedeutung für die Privatsphäre des Einzelnen sowie das Leben in einer demokratischen Gesellschaft erläutert werden. Ziel ist es den Zuhörern die Scheu vor
Anonymisierungs- und Verschlüsselungstechniken zu nehmen.

Programm und Online-Anmeldung unter: https://www.datenschutzzentrum.de/



Anmeldung / Kontakt

Herr K. Janneck


Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz (ULD)


Telefon: 0431 9881399

E-Mail: digitale-woche-kiel@datenschutzzentrum.de



Veranstaltung Teilen

WANN & WO

WANN:

Mittwoch, 20.09.17 | 14:00 bis 15:30 Uhr


WO:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz (ULD)

Holstenstraße 98

24103 Kiel


what3words | Addressing the world ladung.fühlte.bargeld


EINTRITT: Kostenlos


TEILNAHME: mit Anmeldung


BARRIEREFREI: Nein

WER

VERANSTALTER:

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz (ULD)

Holstenstraße 98

24103 Kiel


WEBSEITE:

www.datenschutzzentrum.de/


AUF KARTE ANSEHEN