Public Money – Public Code

ART:
Fachvortrag
THEMA:
Wirtschaft, Bildung & Wissenschaft, Politik & Digitaler Alltag
ZIELGRUPPE:
Fachpublikum, Unternehmen, offene Veranstaltung

Staat und Verwaltung haben einen stets wachsenden Bedarf an Daten und Anwendungsprogrammen. Dabei entwickelt der Staat teilweise selbst oder ist direkter Auftraggeber von Software-Entwicklungen. In beiden Fällen werden öffentliche Gelder verwendet, um Software zu entwickeln, und der Gedanke drängt sich auf, diese Software unter Verwendung freier Lizenzen auch wieder in die Öffentlichkeit zurück zu führen. Das Veröffentlichen staatlicher Softwareentwicklungen würde neue Modelle der Kooperation ermöglichen und die technische Autonomie des Staates stärken. Auch die Wirtschaft profitiert von freier Software, insbesondere die Start-Up Szene. Während diese Ideen in anderen Ländern mehr und mehr Interesse finden, hat Kiel in Deutschland jetzt die Chance sich als Vorreiter zu etablieren.



Anmeldung / Kontakt

Herr Erik Albers


Free Software Foundation Europe e.V.


Telefon: eal@fsfe.org

E-Mail: eal@fsfe.org



Veranstaltung Teilen

WANN & WO

WANN:

Montag, 18.09.17 | 10:00 bis 11.30 Uhr


WO:

Literaturhaus

Schwanenweg 13

24105 Kiel


what3words | Addressing the world walross.gelächter.seine


EINTRITT: Kostenlos


TEILNAHME: offen


BARRIEREFREI: Nein

WER

VERANSTALTER:

Free Software Foundation Europe e.V.

Schönhauser Allee 6/7

10119 Berlin


WEBSEITE:

www.fsfe.org


AUF KARTE ANSEHEN